Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Startseite

Willkommen auf der Website von KirchenWeb Kirche

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean venenatis laoreet augue, sit amet dignissim dolor cursus nec. In molestie, nulla sit amet fermentum sodales, eros neque scelerisque leo, in ultricies ipsum odio nec orci. Suspendisse condimentum, diam placerat fringilla feugiat, metus magna consequat sem, at volutpat arcu dui id orci. Morbi id mi est. Curabitur id nisi quis risus porttitor porta molestie non felis. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Aenean at augue purus. Phasellus ac lacus condimentum felis aliquet ornare sed non neque.

Duis sollicitudin ipsum a nisl luctus tincidunt. Aliquam erat volutpat. Class aptent taciti sociosqu ad litora torquent per conubia nostra, per inceptos himenaeos. Praesent ipsum erat, malesuada non cursus vel, egestas et elit. Aenean ornare sodales lectus vitae convallis. Phasellus ullamcorper eleifend ante, nec eleifend magna convallis a. Aenean magna velit, convallis non egestas quis, mollis in odio. Curabitur ut pretium tortor. Pellentesque nec libero sapien, id luctus arcu. Vivamus a libero turpis. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Praesent libero quam, laoreet eu ullamcorper id, rhoncus vel dolor. Duis facilisis ligula vitae tortor vehicula sagittis condimentum erat porta. Cras ut sapien vel metus auctor pretium. Suspendisse dolor nulla, luctus id porta quis, sagittis sit amet est.

Willkommen in unserer Kirchengemeinde!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetseite besuchen: In den kommenden Wochen wollen wir wieder zunehmend beginnen mit früher vertrauten Veranstaltungen, aber auch mit neuen Projekten. Es ist uns wichtig, dass erlebt werden kann: Als Gemeinde haben wir offene Türen, Menschen können zu uns kommen, sich uns anvertrauen. Gerade in diesen Tagen.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere neuen (und alten) Angebote: Neue Angebot ab Mai 2022

Erschüttert von Gewalt und Krieg, voller Sehnsucht nach einer grundlegenden Veränderung in der scheinbar aussichtslosen Eskalationsspirale. So singen wir immer wieder in unseren Gottesdiensten:

"Gib Frieden, Herr, gib Frieden, die Welt nimmt schlimmen Lauf. Recht wird durch Macht entschieden, wer lügt, liegt obenauf. Das Unrecht geht im Schwange, wer stark ist, der gewinnt. Wir rufen: Herr, wie lange? Hilf uns, die friedlos sind." (Lied 430,1 im Evangelischen Gesangbuch)

Auch weiterhin findet an jedem Freitag um 18 Uhr ein Friedensgebet in einer der Gemeinden unseres Kirchenkreises statt. Hier erfahren Sie die genauen Termine: Friedensgebete

Die Pröpstin unserer Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Christina-Maria Bammel hat zu dem Osterfest diesen Jahres ihre Betrachtung in der Zeitung "die kirche" überschrieben: "Unsere Freude wird stärker sein als unsere Furcht". Das ist ein Satz der Hoffnung und des Glaubens, und das in Gewissheit.

Ostern feiert die Auferstehung, den Sieg des Lebens. Ich wünsche so sehr, dass etwas überspringt von dieser "Freude in allem Leide". Davon haben auch unser GKR- Vorsitzender Carsten Schmidt und ich in unseren Beiträgen im aktuellen Gemeindemagazin geschrieben.

Hier können Sie die aktuellen Beiträge nachlesen:

Österliche Gedanken in leidvoller Zeit von Pfarrer Burkhard Bornemann

Ostermorgen von Carsten Schmidt

Die dritte Strophe des o.g. Liedes ruft:

"Gib Frieden, Herr, wir bitten! Du selbst bist, was uns fehlt. Du hast für uns gelitten, hast unsern Streit erwählt, damit wir leben könnten, in Ängsten und doch frei, und jedem Freude gönnten, wie Feind er uns auch sei."

Herzlich grüßt Sie Ihr

Pfarrer Burkhard Bornemann

(Stand 24.04.2022)

Alle Termine der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde und der Kirchhöfe

Aktuelles

Gemeindemagazin

 

Gemeindemagazin 79Hier können Sie das aktuelle Gemeindemagazin downloaden

Gemeindemagazin 79
Frühling 2022

Alle vorherigen Gemeindemagazine ab 2002 finden Sie im Gemeindamagazin-Archiv.