iwi - erste queere Jugendgruppe in der Kirche Foto: Sven Steinbach

Für queere Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 22 Jahren

Dienstags alle 14 Tage, 19 - 21.30 Uhr - Termine siehe Kalenderbox rechts
Gemeindezentrum Zwölf Apostel, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin

„iwi“ ist die neue offene Gruppe für schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren. Dort ist Raum zum Quatschen, Spielen, Chillen, Kochen, zum Kennenlernen, Filme gucken und vieles mehr. Es gibt Infos und Tipps zu Themen wie Coming-Out, Verhütung, sowie aus der LesBiSchwulen-Trans*-Welt. Das wird ergänzt durch Ausflüge in die queere Jugendszene in Berlin und weitere jugendkulturelle Angebote.

Das Ziel ist, einen Ort für junge Lesben, Schwule, Bi-, Transsexuelle und ihre Freundinnen und Freunde zu schaffen, an dem es keine blöden Sprüche, Fragen und Beleidigungen gibt. Dort können sie einfach „iwi“ sein – „I am what I am“. Bisher gibt es noch keinen queeren Jugendtreff im kirchlichen Kontext in Berlin. Gerade kirchlich aktive Jugendliche fühlen sich in sog. Coming-Out-Gruppen von freien Trägern manchmal wegen ihrer Kirchenaffinität als Außenseiter. Dieser Verunsicherung in einer sowieso schwierigen Lebensphase will iwi begegnen.

Die Gruppe wird geleitet von Birgit Berthold und Sven Steinbach. Sie stehen auch für persönliche Gespräche oder Beratung bei Problemen mit Eltern oder Freund*innen zur Verfügung. Sie leiten die offenen Treffen alle 14 Tage dienstags im Gemeindezentrum Zwölf Apostel nahe dem Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg und sind als Ansprechpartner dabei.

Text: Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg