×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 24. August 2019, 18:00 Uhr

Einer der bedeutendsten Persönlichkeiten auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof ist Friedrich Naumann, der auch an der heute nach ihm benannten Straße gegenüber des Kirchhofs gelebt und gearbeitet hat. Am 24. August 2019 jährt sich sein Todestag zum 100. Mal. Aus diesem Anlass werden die Kirchhöfe in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung auf einer Gedenkveranstaltung an den großen Liberalen erinnern. Auf einem Podium soll darüber gesprochen werden, welche Bedeutung Naumann für uns heute noch hat und welche seiner Vorstellungen bis heute nachwirken.

Grußwort: 
Die Friedrich-Naumann-Stiftung und das Erbe  Friedrich Naumanns

Prof. Dr. med. Ludwig Theodor Heuss

Stellvertrender Vorsitzender des Kurautoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Podiumsdiskussion

Rezeption und Nachwirkung des Politikers und  Theologen Friedrich Naumann

Dr. Thomas Hertfelder

Stellvertrender Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

Dr. Ursula Krey

Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte der Hochschule Wuppertal/Bielefeld

Prof. Dr. Philippe Alexandre

Université Nancy

Moderation:

Dr. Jürgen Frölich

Archiv des Liberalismus, Friedrich-Naumann- Stiftung für die Freiheit

Eintritt frei.

Ort
Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof, Kolonnenstraße 24, 10829 Berlin, Deutschland