Donnerstag, 21. November 2019, 19:30 - 21:00 Uhr

„Gott will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen“. 1.Tim 2, 4

Wenn man an Peru denkt, wird immer an die Berge, die Lamas, vielleicht Machu Picchu und auch die Inkas gedacht. Peru ist aber wesentlich vielseitiger – kulturell, sprachlich und auch geografisch. Bei unserem Treffen am 21.11.19 werden wir uns gemeinsam das religiöse Leben Perus anschauen, aber auch die Kultur und Traditionen. Ich bin Vikar in der Evangelischen Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde und freue mich, über mein Heimatland Peru zu berichten und natürlich auch zu zeigen, wie wir Peruaner leben und glauben. Auf einen bereichernden und konstruktiven Austausch bin ich sehr gespannt.


Herzlich Willkommen zum Interreligiösen Dialog 2019

Das Gemeinsame suchen – Mit dem Trennenden leben

In unserem (inter)religiösen Gespräch beschäftigen wir uns mit anderen Wegen zu Gott als dem Weg des Christentums, mit anderen Sprachen, die uns Gott näher bringen. Genauso geht es uns auch um die Vergewisserung unseres Weges, unserer religiösen Sprache.

Vorschau 2019

17. 1. Bahai-Gemeinde,

21. 2. Bilanz Christlich-Islamischer Dialog

21. 3. Bhagadvagita - Hindus

11. 4. Sikh-Gemeinde

16. 5. Christentum wird Staatsreligion

20. 6. Erlösungspfad des Amithba-Buddhismus

15. 8. Rabbinisches Judentum und Christentum

19. 9. Berliner Forum der Religionen

17.10. Moscheegemeinden

21.11. Kirche in Peru

12.12. Weihnachtsgeschichten

Interreligiöser Dialog, Vortrag und Diskussion, jeder 3. Donnerstag im Monat, 19:30 – 21:30 Uhr im Kleinen Saal, Pfarrhaus, An der Apostelkirche 3.

Katharina Gürsoy


Mitwirkende
Vikar Brayan Quispe Cárdenas
Ort
Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde, Pfarrhaus, Kleiner Saal, An der Apostelkirche 3, 10783 Berlin, Deutschland
Preis
Eintritt frei!